Informationen in Leichter Sprache

An dieser Stelle finden Sie Informationen in Leichter Sprache.
Jeder Mensch kann Texte in Leichter Sprache besser verstehen.
Leichte Sprache ist besonders wichtig
für Menschen mit Lernschwierigkeiten.
Leichte Sprache ist auch gut für alle anderen Menschen.
Zum Beispiel:
Für Menschen, die nicht so gut lesen können.
Oder für Menschen, die nicht so gut Deutsch können.

Über dieses Zentrum

Auf dieser Internet-Seite geht es um das
Dokumentations-Zentrum Topographie des Terrors.
Ein Dokumentations-Zentrum
ist so etwas Ähnliches wie eine Ausstellung.
Man kann hier viel über die Geschichte sehen und lernen.
Jedes Jahr kommen sehr viele Menschen hierher. ...mehr

Ein Ort mit schlimmer Geschichte in der Nazi-Zeit

Auf der Fläche vom Dokumentations-Zentrum
standen früher wichtige Gebäude.
Das waren die Zentralen von Sicherheits-Diensten in der Nazi-Zeit.
Hier wurden viele Verbrechen geplant.
Hier wurde die Ermordung von vielen Menschen beschlossen.
Von 1933 bis 1945 waren hier folgende Gebäude:
- Das Amt der Geheimen Staats-Polizei mit Gefängnis
- Die Führung der SS
- Der Sicherheits-Dienst der SS
- Das Reichs-Sicherheits-Haupt-Amt.

Auf den nächsten Seiten werden diese Sicherheits-Dienste genauer erklärt.

Die Geheime Staats-Polizei – Gestapo

Viele sagen auch Gestapo.
Das ist die Abkürzung für Geheime Staats-Polizei.
Diese Polizei wurde im National-Sozialismus neu gegründet.
Sie sollte die Gegner vom National-Sozialismus
kontrollieren, verfolgen und umbringen.
Die Geheime Staats-Polizei war in einem Gebäude auf diesem Gelände. ...mehr

Schutz-Staffel – SS

SS ist die Abkürzung für den Namen Schutz-Staffel.
Die SS wurde auch „Partei-Polizei” genannt.
Die SS sollte Adolf Hitler und seine Partei beschützen.
Die Partei hieß NSDAP.
Das ist die Abkürzung für
National-Sozialistische Deutsche Arbeiter-Partei. ...mehr

Der Sicherheits-Dienst von der SS

Der Sicherheits-Dienst gehörte zur SS.
Er sollte die SS bei ihrer Arbeit unterstützen.
Der Sicherheits-Dienst beobachtete und überwachte
die Feinde von der NSDAP. ...mehr

Das Reichs-Sicherheits-Haupt-Amt

Dieses Amt gab es von 1939 bis 1945.
Es befand sich auf der Fläche von diesem Dokumentations-Zentrum.
Es kümmerte sich um die Sicherheit im National-Sozialismus.
Es war die Zentrale für alle Polizei-Dienste und alle Sicherheits-Dienste.
Das Amt überwachte zum Beispiel die Arbeit von der Gestapo.
Und von den anderen Sicherheits-Diensten.  mehr

Das „Haus-Gefängnis”

Das „Haus-Gefängnis” ist das Gefängnis im Haus von der Gestapo.
1933 richtete die Gestapo in diesem Haus ein Gefängnis ein.
Gestapo ist die Abkürzung für Geheime Staats-Polizei.
Das war eine Polizei in der Nazi-Zeit. ...mehr

Nach 1945 – Fast vergessene Geschichte

Bis 1945 hat die Polizei der National-Sozialisten die Gebäude genutzt.
Viele Gebäude wurden teilweise zerstört oder beschädigt.
Denn im 2. Welt-Krieg wurden die Stadt Berlin
und ganz Deutschland zerstört. ...mehr

Erinnerungsort – Die Geschichte von der Ausstellung

Am 4. Juli 1987 wurde die Ausstellung eröffnet.
Schon damals waren die Reste von alten Gebäuden zu sehen.
Es gab auch schon viele Informationen
über die Geschichte von diesem Ort. ...mehr

Dokumentationszentrum Topographie des Terrors

Im Jahr 2005 suchte die Regierung von Deutschland
nach Ideen für ein Museum an diesem Ort. ...mehr

Das Gelände der „Topographie des Terrors”

Die Ausstellung befindet sich heute auf einer großen freien Fläche.
Aber früher standen hier viele verschiedene Gebäude. ...mehr

Bau-Denkmal Berliner Mauer

Nach dem 2. Welt-Krieg wurde Deutschland aufgeteilt.
Mitten in Deutschland war eine Grenze.
Es gab 2 deutsche Staaten. ...mehr