Führungen

Führungen vor Ort sind derzeit nicht möglich.

Das Dokumentationszentrum Topographie des Terrors bleibt aufgrund der aktuellen Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie bis auf Weiteres geschlossen.

 

Online-Führung: Einblicke in die Dauerausstellung der „Topographie des Terrors“ 

Abstand halten ist das Gebot der Stunde und eine persönliche Begegnung vorerst ausgeschlossen. Wir wollen Ihnen unsere Dauerausstellung und unsere Themen dennoch näherbringen!

In unserer Online-Führung vermitteln wir Ihnen anhand von Fotos und Dokumenten sowie mithilfe aktivierender Übungen einen anschaulichen Eindruck von unserer Dauerausstellung „Topographie des Terrors. Gestapo, SS und Reichssicherheitshauptamt in der Wilhelm- und Prinz-Albrecht-Straße”.

Dank eines modularen Konzepts können wir den Inhalt der 90-minütigen Online-Führung den Vorkenntnissen und Interessen der Teilnehmenden anpassen.

Möchten Sie mehr über die Anfänge der NS-Diktatur und den Frühen Terror erfahren? Liegt Ihr Augenmerk auf den Institutionen aus SS und Polizei, welche sich hier am historischen Ort befunden haben? Oder interessiert Sie der Umgang der deutschen Nachkriegsgesellschaft mit Schuld und Verantwortung?

Das Online-Angebot richtet sich vorrangig an Schüler*innen ab 14 Jahren, Studierende, Multiplikator*innen und alle anderen interessierten Jugend- und Erwachsenengruppen. Aktuell setzen wir unsere Online-Veranstaltungen über zoom auf.

Gerne folgen wir Ihrer Einladung zu einer der Videokonferenz-Plattformen. Alternativ können wir die Videokonferenz-Plattform „Big Blue Botton“ für die Durchführung anbieten. Dass die Teilnehmenden jeweils an eigenen Endgeräten sitzen, ist wünschenswert, aber nicht notwendig. Selbstverständlich besprechen wir zuvor mit Ihnen die praktische Umsetzung.

Die Online-Führung ist für Gruppen aus den Bereichen der schulischen Bildung und der Erwachsenenbildung kostenfrei.

zur Buchung

 

Unsere üblichen Führungsformate vor Ort werden wieder wie gewohnt angeboten, sobald es die infektionsschutzrechtlichen Vorschriften zulassen.

ÖFFENTLICHE FÜHRUNGEN FÜR EINZELBESUCHER/INNEN

„Topographie des Terrors” – Ein geführter Geländerundgang
(max. 10 Teilnehmer/innen)
täglich um 14 Uhr

Topographie des Terrors. Gestapo, SS und Reichssicherheitshauptamt in der Wilhelm- und Prinz-Albrecht-Straße
(Dauerausstellung im Gebäude, max. 5 Teilnehmer/innen, Anmeldung vorher bei der Besucherinformation)
täglich um 15.30 Uhr, Freitag bis Sonntag zusätzlich um 11.30 Uhr und um 13.30 Uhr

Die öffentlichen Führungen dauern 60 Minuten, die Teilnehmerzahl ist reduziert;

Interessenten sammeln sich bitte 15 Minuten vor Beginn an den sichtbaren Treffpunkten.

Das offene Führungsangebot ist kostenfrei.

Telefonische oder schriftliche Anmeldungen sind aus organisatorischen Gründen nicht möglich.

 

FÜHRUNGEN FÜR GESCHLOSSENE KLEINGRUPPEN

buchbar täglich für den Zeitraum zwischen 10 – 13 Uhr

Berlin 1933–­­1945. Zwischen Propaganda und Terror 
(im Ausstellungsgraben mit max. 5 Teilnehmer/innen)

„Topographie des Terrors“
(geführter Geländerundgang mit max. 10 und mind. 7  Teilnehmer/innen)

Der kalte Blick. Letzte Bilder jüdischer Familien aus dem Ghetto von Tarnów
(geführter Rundgang durch die Wechselausstellung im Gebäude mit max. 5 Teilnehmer/innen)

Die Geschichtsmeile Wilhelmstraße
(historische Erkundung entlang der Wilhelmstraße mit max. 7 und mind. 5 Teilnehmer/innen)

Zur Anmeldung kontaktieren Sie bitte den Museumsdienst Berlin der Kulturprojekte Berlin GmbH:

Telefon 030 254509-70
Fax 030 254509-77
E-Mail fuehrungen(at)topographie(dot)de

weitere Informationen zum Führungsangebot:

Dauer: 60 Minuten / Preis pro Gruppe (reduzierte TN-Zahl): 70 Euro

Führungen sind für Kleingruppen aus den Bereichen der schulischen Bildung und der Erwachsenenbildung nach Vorlage einer Bescheinigung kostenfrei.

 

Um Einhaltung der derzeit geltenden Hygiene- und Abstandsregeln wird dringend gebeten.


Seminare / Workshops