Donnerstag, 6. April 2017 19:00 Uhr

Wir, Geiseln der SS

Doku-Drama, D 2015, 90 min,
Regie: Christian Frey, Carsten Gutschmidt

anschließend:
Podiumsgespräch mit Reinhardt Beetz und OnnO Ehlers, beide Hamburg
Moderation: Dr. Claudia Steur, Stiftung Topographie des Terrors, Berlin

Topographie des Terrors, Auditorium
Niederkirchnerstraße 8, Berlin-Kreuzberg
Eintritt frei

Im April 1945 zog die SS im Konzentrationslager Dachau 139 überwiegend prominente Häftlinge aus 17 Ländern Europas zusammen. Unter ihnen befanden sich nicht nur namhafte Politiker wie der ehemalige österreichische Bundeskanzler Kurt von Schuschnigg mit seiner Familie und der französische Premierminister Léon Blum mit seiner Frau, sondern auch Pastor Martin Niemöller und in „Sippenhaft” genommene Familienangehörige der am gescheiterten Attentat auf Hitler vom 20. Juli 1944 Beteiligten. Am 26. April 1945 wurden alle Häftlinge in Busse verladen und in Begleitung eines SS-Kommandos unter Leitung von SS-Obersturmführer Edgar Stiller über das bei Innsbruck gelegene Lager Reichenau nach Südtirol verschleppt.
Der Film schildert die sechs Tage währende Odyssee der Gefangenen von Dachau bis zu ihrer Befreiung durch Angehörige der Wehrmacht in Südtirol.

Reinhardt Beetz, 1970 geboren, ist Produzent und Geschäftsführer der Gebrueder Beetz Filmproduktion GmbH. Er produziert vor allem Doku-Spielfilme und Dokumentarfilme für nationale und internationale Fernsehsender. Zu seinen aktuellen Produktionen gehören die Dokumentarfilme Stille Helden und Within the Mossads (beide 2016) sowie der im selben Jahr fertiggestellte Doku-Spielfilm Erich Kästner – Das andere Ich.

OnnO Ehlers, 1967 geboren, studierte an der Hochschule für Fernsehen und Film in München. Er ist als Producer und Dramaturg unter anderem für die Gebrueder Beetz Filmproduktion GmbH tätig. Er wirkte an den Doku-Serien Insekten á la carte, Erich Kästner – Das andere Ich (beide 2016) und Mord im Hause Medici (2012/13) mit.