Donnerstag, 3. Dezember 2015 19:00 Uhr

Róża | Rosa

2011, 94 Minuten (Original mit englischen Untertiteln), Regie: Wojciech Smarzowski

Nach dem Film steht Prof. Dr. Robert Traba für Fragen zur Verfügung.

Im Rahmen der Reihe Das Kriegsende im polnischen Spielfilm

(Gemeinsam mit dem des Polnischen Institut Berlin und dem Zentrum für Historische Forschung Berlin der Polnischen Akademie der Wissenschaften)

Topographie des Terrors, Auditorium
Niederkirchnerstraße 8, Berlin-Kreuzberg
Eintritt frei

Tadeusz, ein ehemaliger Offizier der polnischen Heimatarmee, trifft nach der deutschen Kapitulation auf Rosa, der er die Nachricht vom Tod ihres Mannes überbringen soll. Vor dem Hintergrund einer vom Krieg gezeichneten Landschaft der Masuren entwickelt sich zwischen zwei Menschen aus verschiedenen Welten eine Liebesgeschichte in einer gewalttätigen Umgebung. Wojciech Smarzowski, Jahrgang 1963, ist Drehbuchautor, Regisseur und Kameramann. Zu seinen bekanntesten Filmen zählt „Die Hochzeit” (2004), für den er 2005 mit dem Polnischen Filmpreis ausgezeichnet wurde. Seine Filme sorgten in Polen für zahlreiche gesellschaftliche Diskussionen und Auseinandersetzungen.

Robert Traba ist Direktor des Zentrums für Historische Forschung Berlin der Polnischen Akademie der Wissenschaften und Honorarprofessor an der Freien Universität Berlin.