Donnerstag, 16. Oktober 2014 19:00 Uhr

Edmund Baranowski (geb. 1925) im Gespräch mit Prof. Dr. Wolfgang Benz

[Geändertes Programm]

Für diese Veranstaltung bitten wir um Anmeldung unter Telefon 030 254509-0 oder veranstaltungen(at)topographie.de.

Topographie des Terrors
Niederkirchnerstraße 8, Berlin-Kreuzberg
Eintritt frei

Im Rahmen des Begleitprogramms zur Ausstellung Der Warschauer Aufstand 1944

Edmund Baranowski nahm 1944 am War­schauer Aufstand teil. Er geriet in deutsche Kriegsgefangenschaft und wurde in das Lager Stalag XVIII C (317) Markt Pongau verbracht. 1945 kehrte er nach Polen zurück und war im Bauwesen tätig. Baranowski ist Vizevorsitzender des Verbands der Warschauer Aufständischen und Mitglied des Stiftungsrats der Stiftung Polnisch-Deutsche Aussöhnung.

Wolfgang Benz, 1941 geboren, ist Professor em. an der Technischen Universität Berlin und war bis März 2011 Leiter des Zentrums für Antisemitismusforschung.