Mittwoch, 21. Februar 2018 19:00 Uhr

NS-Großanlagen und Denkmalschutz

Grußwort: Gerry Woop, Staatssekretär für Europa, Berlin

Vorträge:
NS-Großanlagen und Denkmalschutz – Ein Überblick
Prof. Dr. Ernst-Rainer Hönes, Mainz
Der ehemalige Flughafen Tempelhof als Denkmal. Erstellung eines Denkmalpflegeplans für Europas größtes Baudenkmal
Dr. Larissa Sabottka, Berlin

Moderation: Prof. Dr. Andreas Nachama, Berlin

Veranstaltungsort:
Flughafen Tempelhof, Zollgarage
Zugang über den „Ehrenhof”, links vom Haupteingang „Zentralflughafen”
Columbiadamm 10, 12101 Berlin

Eintritt frei

Anmeldung erbeten: Telefon 030 254509-13, veranstaltungen@topographie.de

Es steht nur eine begrenzte Anzahl an Sitzplätzen zur Verfügung. Die Toiletten sind nicht barrierefrei.

(Im Rahmen des Europäischen Kulturerbejahres SHARING HERITAGE 2018)

Veranstaltungsreihe Ehemaliger Flughafen Tempelhof

Aus der Zeit des Nationalsozialismus sind in Deutschland zahlreiche Großanlagen erhalten. Dazu gehören das Reichsparteitagsgelände in Nürnberg, das „Kraft durch Freude”-Seebad Prora auf Rügen und der ehemalige Flughafen Tempelhof, Europas größtes Baudenkmal.
In seinem Vortrag gibt Ernst-Rainer Hönes einen Überblick über bis heute bestehende NS-Großanlagen und die damit einhergehenden Fragen des Denkmalschutzes. Larissa Sabottka berichtet über die Entwicklung des Denkmalpflegeplans für den ehemaligen Flughafen Tempelhof.

Ernst-Rainer Hönes, 1942 geboren, ist Honorarprofessor an der Hochschule Mainz. Von 1974 bis 2000 war er Referatsleiter Denkmal-, Kulturgüter- und Welterbeschutz im Kultusministerium Rheinland-Pfalz. Zu seinen aktuellen Publikationen zählt das Handbuch Städtebaulicher Denkmalschutz (2015).

Larissa Sabottka, 1967 geboren, ist seit 2000 im Planungsbüro ProDenkmal tätig und befasst sich schwerpunktmäßig mit der Entwicklung von denkmalpflegerischen Leitfäden und Denkmalkonzepten. Von 2012 bis 2015 erstellte sie einen Denkmalpflegeplan für den ehemaligen Flughafen Tempelhof.