Donnerstag, 2. Oktober 2014 18:00 Uhr

Lektionen des 20. Jahrhunderts – Was hat Europa gelernt?

Podiumsgespräch:
Prof. Dr. Gesine Schwan, Berlin
Olga Krzyżanowska, Warschau
Prof. Dr. Marek A. Cichocki, Warschau
Moderation:
Dr. Gerhard Gnauck, Warschau

Topographie des Terrors
Niederkirchnerstraße 8, Berlin-Kreuzberg
Eintritt frei

Im Rahmen des Begleitprogramms zur Ausstellung Der Warschauer Aufstand 1944

Gesine Schwan, 1943 geboren, war Präsidentin der Humboldt-Viadrina School of Governance. Von 2005 bis 2009 übte sie das Amt der Koordinatorin der Bundesregierung für die grenznahe und zivilgesellschaftliche Zusammenarbeit mit Polen aus.

Olga Krzyżanowska, 1929 geboren, war bis 1945 am Widerstand gegen die deutsche Besatzung beteiligt, wie ihr Vater, der unter kommunistischer Herrschaft 1951 in politischer Haft verstarb. Nach 1989 war sie in Warschau mehrfach Abgeordnete und Senatorin.  

Marek A. Cichocki, 1966 geboren, ist Programmdirektor des Natolin European Centre und Professor für Ideengeschichte und Europapolitik an der Universität Warschau.

Gerhard Gnauck, 1964 geboren, ist Osteuropa-Korrespondent für „Die Welt” in Warschau.

(Gemeinsam mit dem Museum des Warschauer Aufstandes, Simultanübersetzung gefördert durch die Stiftung EVZ)