Donnerstag, 24. Oktober 2013 18:00 Uhr

Lange Nacht der Bibliotheken

Topographie des Terrors
Niederkirchnerstraße 8, Berlin-Kreuzberg
Eintritt frei

18 Uhr  Auditorium
Vorstellung der Bibliotheken
- Gedenk- und Bildungsstätte Haus der Wannsee-Konferenz
Monika Sommerer, Leiterin der Joseph-Wulf-Mediothek, Haus der Wannsee-Konferenz
- Gedenkstätte Deutscher Widerstand
Matthias Mann, Bibliotheksleiter der Gedenkstätte Deutscher Widerstand
- Stiftung Topographie des Terrors
Irmela Roschmann-Steltenkamp, Bibliotheksleiterin der Stiftung Topographie des Terrors

18.45 Uhr  Auditorium
„Ich war der letzte Jude, der sie besuchen durfte“ – der Germanist Max Hermann (1865–1942) als Benutzer der Preußischen Staatsbibliothek
Vortrag: Dr. Martin Hollender
Martin Hollender, geboren 1965, ist Persönlicher Referent der Generaldirektorin der Staatsbibliothek zu Berlin Preußischer Kulturbesitz.

19.45 Uhr  Auditorium
Die Vertreibung jüdischer Buchhändler aus Berlin nach 1933
Zeitzeugengespräch mit Berthold Winter
Einführung: Dr. Christoph Kreutzmüller
Berthold Winter, geboren 1921, floh als rassisch Verfolgter1936 mit seinen Eltern über Wien nach Argentinien und kehrte 1964 nach Berlin zurück.
Christoph Kreutzmüller, geboren 1968, ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Gedenk- und Bildungsstätte Haus der Wannsee-Konferenz.

Nach Beendigung des Programms besteht die Gelegenheit zur Teilnahme an einer Führung durch die Bibliothek der Stiftung Topographie des Terrors.

Einladung (PDF)
Lange Nacht der Bibliotheken