Dienstag, 7. Juni 2005 20:00 Uhr

Die SS: Himmlers Terrorapparat. Zur Struktur der radikalsten Organisation im „Dritten Reich”

Anläßlich der Einrichtung eines „Mahnorts” der Stiftung Topographie des Terrors am Standort des ehemaligen SS-Wirtschafts-Verwaltungshauptamts in Berlin-Steglitz (Unter den Eichen 135)

Vortrag: Dr. Jan Erik Schulte, Altena/Wewelsburg
Moderation: Professor Dr. Günter Morsch, Oranienburg

Martin-Gropius-Bau | Kinosaal | Niederkirchnerstr. 7 | 10963 Berlin-Kreuzberg

 

Das SS-Wirtschafts-Verwaltungshauptamt (WVHA) war während des Zweiten Weltkriegs eine der mächtigsten Einrichtungen innerhalb des SS-Staats, dem ab 1942 sämtliche Konzentrationslager im Deutschen Reich und den besetzten Gebieten unterstellt waren. Jan Erik Schulte wird in seinem Vortrag einen Überblick über die während des Kriegs insgesamt zwölf bestehenden Hauptämter der SS geben, deren Dynamik, strukturelle Entwicklung und Aufgabenfelder nachzeichnen und die Bedeutung des SS-Wirtschafts-Verwaltungshauptamts auch in seiner engen Verbindung zu den vom Reichssicherheitshauptamt geplanten und koordinierten Verbrechen herausstellen.

Jan Erik Schulte, 1966 geboren, ist wissenschaftlicher Verantwortlicher der neuen Dauerausstellung über die SS im Kreismuseum/KZ-Gedenkstätte Wewelsburg bei Paderborn, Sekretär des Internationalen Gedenkstättenkomitees (IC MEMO) und Lehrbeauftragter an der Ruhr-Universität Bochum. Bis 1999 arbeitete er als Historiker für das kanadische Justizministerium in der Abteilung für Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit (Ottawa). Schulte ist Verfasser und Herausgeber diverser Beiträge zur Geschichte des Nationalsozialismus, insbesondere zur SS. Mit seiner Studie über „Zwangsarbeit und Vernichtung: Das Wirtschaftsimperium der SS. Oswald Pohl und das SS-Wirtschafts-Verwaltungshauptamt 1933-1945” (2001) liegt die erste Gesamtdarstellung des WVHA und seines Chefs vor.

Günter Morsch, 1952 geboren, ist Direktor der Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten, Leiter der Gedenkstätte und Museum Sachsenhausen und Honorarprofessor der Freien Universität Berlin. Er ist Mitglied des Internationalen Beirats und des Stiftungsrats der Stiftung Topographie des Terrors.