Dienstag, 23. September 2014 19:00 Uhr

Das Schicksal von Warschauer Aufstän­dischen in NS-Konzentrations- und Kriegsgefangenenlagern

Vorträge:
Dr. Łukasz Martyniak, Oświęcim
Dr. Rolf Keller, Celle

Moderation:
Prof. Dr. habil. Krzysztof Miszczak, Warschau

Topographie des Terrors
Niederkirchnerstraße 8, Berlin-Kreuzberg
Eintritt frei

Łukasz Martyniak, 1971 geboren, ist Mitarbeiter am Forschungszentrum des Staatlichen Museums Auschwitz-Birkenau. Der Historiker promovierte mit einer Studie über die Landwirtschaft und Ernährungspolitik im Konzentrationslager Auschwitz 1940–1945.

Rolf Keller, 1956 geboren, ist Leiter der Abteilung „Gedenkstättenförderung Niedersachsen” in der Stiftung niedersächsische Gedenkstätten. Er veröffentlichte u.a. Sowjetische Kriegsgefangene im Deutschen Reich 1941/42 (2011).

Krzysztof Miszczak, 1955 geboren, Professor an der Warsaw School of Economics, ist Geschäftsführender Vorstand der Stiftung für deutsch-polnische Zusammenarbeit, Vorsit­zender des Rats der Stiftung „Polnisch-Deutsche Aussöhnung” und Generalrat der Kanzlei  des polnischen Ministerpräsidenten.

Veranstaltung in deutscher und polnischer Sprache mit Simultanübersetzung (gefördert durch die Stiftung EVZ)

Im Rahmen des Begleitprogramms zur Ausstellung Der Warschauer Aufstand 1944