Dienstag, 20. Juni 2017 19:00 Uhr

Ausgerenzt! Warum? Zwangssterilisierte und Geschädigte der NS-„Euthansie” in der Bundesrepublik Deutschland

Begrüßung
Uwe Neumärker, Direktor der Stiftung Denkmal für die ermordeten Juden Europas

Grußwort
Günter Saathoff, Vorstand der Stiftung „Erinnerung, Verantwortung und Zukunft”

Lesung einzelner Biografien
Linn Sanders und Andreas Pfaffenberger, Schauspieler

Kommentar
Margret Hamm, Herausgeberin, Arbeitsgemeinschaft Bund der „Euthanasie”-Geschädigten und Zwangssterilisierten

Topographie des Terrors, Auditorium
Niederkirchnerstraße 8, Berlin-Kreuzberg
Eintritt frei

(Gemeinsam mit der Stiftung Denkmal für die ermordeten Juden Europas u.a.)

Einladung (PDF)