Dienstag, 23. April 2013 19:00 Uhr

Auf den Trümmern der Arbeiterbewegung: 1./2. Mai 1933 und die Gründung der Deutschen Arbeitsfront

Vortrag: Prof. Dr. Rüdiger Hachtmann, Potsdam
Moderation: Andreas Sander, Berlin

Topographie des Terrors, Auditorium
Niederkirchnerstraße 8, 10963 Berlin
Eintritt frei

Rüdiger Hachtmann, 1953 geboren, ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam und apl. Professor für Neuere Geschichte an der Technischen Universität Berlin. Er hat zahlreiche Publikationen zur Sozial- und Wissenschaftsgeschichte des 19. und 20. Jahrhunderts veröffentlicht, darunter Industriearbeit im „Dritten Reich” (1989), Berlin 1848 (1997), Wissenschaftsmanagement im „Dritten Reich”. Geschichte der Generalverwaltung der Kaiser-Wilhelm-Gesellschaft (2007) und Das Wirtschaftsimperium der Deutschen Arbeitsfront 19331945 (2012).

Andreas Sander ist wissenschaftlicher Mitarbeiter der Stiftung Topographie des Terrors und Kurator der Sonderausstellung „Berlin 1933 – Der Weg in die Diktatur”.

(Im Rahmen des Begleitprogramms zur Sonderausstellung „Berlin 1933 – Der Weg in die Diktatur”)