Samstag, 25. August 2012 18:00 Uhr

31. Lange Nacht der Museen

Die 31. Lange Nacht der Museen steht unter dem Motto „775 Jahre Berlin”.

Das Ausstellungsgebäude ist bis 2.00 Uhr geöffnet.

20 Uhr | 23 Uhr, Treffpunkt: Info-Tresen (ca. 60 Minuten)
Führung durch die Dauerausstellung „Topographie des Terrors. Gestapo, SS und Reichsicherheitshauptamt in der Wilhelm- und Prinz-Albrecht-Straße”

21 Uhr, Auditorium (ca. 30 Minuten)
Künstlerische Auseinandersetzung mit dem „Gestapo-Gelände” im Umfeld der 750-Jahr-Feier Berlins 1987
Prof. Dr. Stefanie Endlich im Gespräch mit Prof. Dr. Andreas Nachama

22 Uhr, Studio (ca. 25 Minuten)
1987: Die „Topographie des Terrors” in TV-Beiträgen
(mit Unterstützung des RBB)

Im Sonderausstellungsbereich ist die Dokumentation „Die Wilhelmstraße 1933-1945. Aufstieg und Untergang des NS-Regierungsviertels” zu sehen.

Während der Dauer der „Langen Nacht der Museen” ist der Eintritt zur „Topographie des Terrors” nur mit einem gültigen Ticket möglich (18,- / 12,- Euro): im Vorverkauf unter www.museumsportal-berlin.de oder Telefon 030 24749888 oder am Veranstaltungstag bei den beteiligten Museen.

Die „Lange Nacht der Museen” ist eine Gemeinschaftsveranstaltung der Berliner Museen mit Kulturprojekte Berlin.

Programm (PDF)