Yana Barinova

Dienstag, 19. Januar 2016

Yana Barinova, Managing Director Babi Yar Memorial

Thank you very much for such fruitful talk. We appreciate your valuable contribution to our project.

Alessio Scarchilli

Freitag, 15. Januar 2016

Alessio Scarchilli, AS Rom Legends

Esperienza speciale e unica che ci é sicuremente servita a riflettere e farci capire quanto noi siamo stati fortunati a non viverla.

Miro Cerar

Donnerstag, 14. Januar 2016

Miro Cerar, Ministerpräsident der Republik Slowenien

I am very grateful that I was given the opportunity to visit and learn from this important documentation centre. It shows as very clearly where human madness can lead any society which is not firm in protecting basic human dignity and universal human values.
Thank you for vivid and instructive guidance and explanation, and all the best in promoting - in this special way - the culture of humanity, against all the evil of this world.

Karl Kardinal Lehmann

Mittwoch, 16. Dezember 2015

Karl Kardinal Lehmann, Bischof von Mainz

Ich danke sehr für die Einladung in die Stiftung und Haus „Topographie des Terrors”, wo ich über den Theologen und katholischen Priester Dr. Max Josef Metzger sprechen durfte; er war ja hier im Hausgefängnis der Gestapo!
Eine Lehrstunde für uns alle. Vergessen wir nicht unsere Blutzeugen!

Louise Mushikiwabo

Dienstag, 27. Oktober 2015

Louise Mushikiwabo, Außenministerin der Republik Ruanda

This nicely guided tour was an amazing piece of learning for me, as a human being, and as a Rwandan.
I was struck by the similarity in events and people around the genocide of the Tutsi in Rwanda in 1994, and events and people around the Nazi infamy. Oh, how evil takes the same shape and substance, in such different parts of the world!
This institution, in a way, represents the triumph of lerarning over the erring of normal human beings turned inhuman!

Bischof Heinrich Bedford-Strohm

Freitag, 2. Oktober 2015

Prof. Dr. Heinrich Bedford-Strohm, Vorsitzender des Rates der EKD

Danke für die persönliche Führung durch die Ausstellung.
Das bedrückende Gefühl beim Gang durch die Ausstellung ist begleitet von der Dankbarkeit dafür, dass viele Menschen sich hier an das Unrecht erinnern, das im deutschen Namen geschehen ist, und von der Hoffnung, dass wir daraus lernen und uns heute gemeinsam für Gerechtigkeit und Menschenwürde einsetzen. In den Tagen, in denen wir hier viele Flüchtlinge aufnehmen und integrieren wollen, eine besonders bewegende Sache.
Alles Gute und Gottes Segen für Ihre Arbeit!

Brigitte Lange

Dienstag, 18. August 2015

Brigitte Lange, MdA

Vielen Dank für die großartige Arbeit, die Sie hier leisten.

Gail Stephens

Mittwoch, 15. Juli 2015

Gail Stephens, CEO Canadian Museum for Human Rights

Thank you so very much for showing this incredible space with me today. I am so very impressed by the thoughtful approach to telling the story. This is a critical place for remembrance and learning. Very moving.

Bischof Heinrich Mussinghof, Erzbischof Luis A. C. Quiroga

Mittwoch, 10. Juni 2015

Dr. Heinrich Mussinghoff, Bischof von Aachen, und Luis Augusto Castro Quiroga, Erzbischof von Tunja, Kolumbien

Wir sind gekommen, um vorbeugend zu studieren, wie nach konfliktbelasteten Zeiten Aufarbeitung und Versöhnung geschehen kann. Wir schauen auf Schreckliches, das geschehen, wir suchen Hilfe für die Gestaltung von Zukunft nach 50 Jahren Bürgerkrieg in Kolumbien.
Gott schenke uns seinen Segen.

Felicito a Alemania por dar a conocer al mundo la tragedia de la guerra y cómo han dado respuesta de corazón a ese sufrimiento.
Dios los bendiga.

Bohuslav Sobotka (mit Andreas Nachama)

Montag, 4. Mai 2015

Bohuslav Sobotka, Ministerpräsident der Tschechischen Republik

Vielen Dank dem Dokumentationszentrum für diesen wichtigen Beitrag zur Diskussion über die dunklen Seiten der europäischen Geschichte.
Im Namen der Regierung der Tschechischen Republik möchte ich allen Opfern des Nazi-Terrors gedenken.
Ich halte es für sehr wichtig, uns an die Vergangenheit zu erinnern, um aus ihr lernen zu können und die Fehler der Vergangenheit zu vermeiden. Die Erfahrungen mit den Nazi-Verbrechen zeigen uns, dass Freiheit, Demokratie, Toleranz und Respekt vor den Menschenrechten und Menschenwürde keine Selbstverständlichkeit sind und dass es erforderlich ist, diese Werte gemeinsam zu schützen.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 vor