In the exhibition diary the Foundation publishes original statements made by prominent guests during their visit to the Topography of Terror Documentation Center.


Markus Dröge

Wednesday, 27. September 2017

Dr. Markus Dröge, Bischof der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz

„Überall Luthers Worte ...”
Herzlichen Dank für die Gastfreundschaft. Mit dem Konvent der Spezialseelsorger unserer Kirche haben wir die Ausstellung gezeigt bekommen, die in der notwendigen Klarheit und Deutlichkeit die Funktionalisierung des lutherischen Glaubens für völkisches Denken entlarvt.
Eine bleibend wichtige und heute hochaktuelle Thematik.

Andrzej Przyłębski

Wednesday, 30. August 2017

Prof. Dr. Andrzej Przyłębski, Botschafter der Republik Polen

Die Ausstellung habe ich mit großem Interesse angeschaut.
Ich danke auch für alles, was Sie für Polen und die Erinnerung an die Gräueltaten während des Zweiten Weltkrieges tun.

Ronald Lee Wyden

Tuesday, 15. August 2017

Ronald Lee Wyden, Senator für den Bundesstaat Oregon, USA

The work that has been done here is vital to inform generations from all over the world of the horror that was the Nazis.
Our family fled Germany in the 1939´s and not all made it out. And my father, Peter Wyden, wrote a book „Stella” about a beautiful young woman who stayed behind to turn jews into the Nazis.
Soon my wife, Nancy, and I will return with our young children so they (when older) understand their family history.
So grateful to all who have done so much to make this possible ...

Sawsan Chebli

Friday, 4. August 2017

Sawsan Chebli, Staatssekretärin für Bürgerschaftliches Engagement und Internationales

Danke für die Einblicke und das offene und vertrauensvolle Gespräch im Anschluss an die Führung! Sie machen einen so wertvollen Job für diese Stadt. Vor allem wünsche ich mir, dass wir noch mehr Menschen erreichen, die mit Neugier und Offenheit für den Anderen durch die Welt gehen!
Danke für alles!

Martin Dutzmann

Thursday, 3. August 2017

Martin Dutzmann, Bevollmächtigter des Rates der EKD bei der Bundesrepublik Deutschland und der Europäischen Union

„Überall Luthers Worte ...”

Vielen Dank für diesen notwendigen Beitrag zum 500. Reformationsjubiläum!

Volker Beck

Wednesday, 26. July 2017

Volker Beck MdB

Das Schwierige kann gelingen: Über die Schrecken der Vergangenheit, das Verdrängen des Geschehenen, so nachzudenken, zu erinnern, dass man für die Zukunft das lernt, was hilft, Ähnliches zu erkennen, verhindern und zu stoppen.

Newton Harrison

Friday, 21. July 2017

Newton Harrison, Künstler

... what they have done here in the past is not too far from our original intention ...

(Das Künstler-Ehepaar Newton und Hellen Mayer Harrison hatte 1988 einen Entwurf vorgestellt, in dem ausgehend vom Gelände des Dokumentationszentrums Topographie des Terrors ökologische Aspekte mit dem Thema Erinnerungskultur in Beziehung gesetzt wurden.)

Georges Santer

Tuesday, 20. June 2017

Georges Santer, Botschafter des Großherzogtums Luxemburg

In Erinnerung an eine bewegende und einprägsame Führung durch Prof. Andreas Nachama an diesem Gedenkort an die Zeit des absoluten Anti-Humanismus auf diesem Kontinent.

Bodo Ramelow (rechts)

Monday, 19. June 2017

Bodo Ramelow, Ministerpräsident Thüringens

Niemals vergessen
und immer
daran erinnern,
nur so entsteht
ein
Nie wieder!

Johann Hinrich Claussen

Tuesday, 13. June 2017

Dr. Johann Hinrich Claussen, Kulturbeauftragter des Rates der EKD

Vielen herzlichen Dank für diese besondere Gastfreundschaft - die Führung durch die instruktive, verstörende und hochnotwendige Ausstellung über das Luther-Bild im Nationalsozialismus und seine Fernwirkungen in der Unheilsgeschichte des deutschen Antisemitismus: ein Beitrag, der unbedingt ins Jahr des Reformationsjubiläums gehört!

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Next >