19. Treffen

Protokoll des 19. Treffens der Arbeitsgemeinschaft der Gedenkstättenbibliotheken am 28. September 2007 in der Gedenkstätte und Museum Sachsenhausen

Thema: Die Gründungsphase der Konzentrationslager im Spiegel von Häftlingsberichten

Das 19. Treffen der AGGB fand im Rahmen des bundesweiten Gedenkstättenseminars zum Thema „Die Gründungsphase der Konzentrationslager im Vergleich. Konzepte und Ziele – Planung und Realisierung“ (27.-29.9.07) statt. Das AGGB-Treffen war eine von sieben Arbeitsgruppen, die sich am 28.9.07 für vier Stunden trafen und jeweils unterschiedliche Aspekte der Gründungsphase eingehender behandelten. Zur Arbeitsgruppe 7, die von der AGGB angeboten wurde, waren auch alle anderen Seminarteilnehmer und Seminarteilnehmerinnen eingeladen. Wir freuten uns über das Interesse von fünf Teilnehmenden, die nicht Mitglieder in der AGGB sind. Die AGGB übernahm das Grundschema der anderen Arbeitsgruppen, einen ausgewählten Aspekt der Gründungsphase der Konzentrationslager jeweils mit Beiträgen zu verschiedenen Orten zu behandeln.

Die Arbeitsgruppe wurde von Dr. Simone Erpel mit einem einführenden Referat eingeleitet. Frau Erpel hatte im Vorfeld des Treffens mit den Referentinnen und Referenten Kontakt aufgenommen und ein Frageschema entwickelt, das auf die Berichte aus den jeweiligen Konzentrationslagern angewendet werden sollte. Dabei ging es erstens darum, einen Überblick zu den veröffentlichten und nichtveröffentlichten Berichten zu geben. Zweitens sollte näher auf die Schreibenden und ihre Absichten eingegangen werden. Die Inhalte der Berichte und die nähere Kennzeichnung des Entstehungsdatums stellten die weiteren Schwerpunkte dar. Auch wenn die Referentinnen und Referenten sich unterschiedlich stark an dieses Raster hielten, war es auf diese Weise möglich, Voraussetzungen für eine vergleichende Betrachtung zu legen.

1. Häftlingsberichte als Selbstzeugnisse (Referentin: Dr. Simone Erpel)
Der Text des Vortrags steht hier als PDF zur Verfügung.

2. KZ Sachsenhausen (Referentin: Barbara Müller)
Eine Übersicht zu Häftlingserinnerungsberichten der Auf- und Ausbauphase (1936-1938) von Barbara Müller finden Sie hier als PDF.

3. KZ Buchenwald (Referentin: Rosmarie Hofmann)

4. KZ Ravensbrück (Referentin: Cordula Hoffmann)

5. KZ-Komplex Neckarelz (Referent: Dr. Georg Fischer)
Eine kommentierte Zusammenstellung von Literatur zum KZ Natzweiler-Struthof (1941-1944/45), dessen Außenlagern und dem KZ Neckarelz und seinen Nebenkommandos von Dr. Georg Fischer finden Sie hier als PDF.

Im Anschluß an die Arbeitsgruppen wurden die Ergebnisse im Plenum vorgestellt. Frau Erpel ging in ihrem Beitrag – jeweils auf Beispiele aus der Arbeitsgruppe Bezug nehmend - auf verschiedene Aspekte kurz ein, so auf die Frage, wer Berichte schrieb (und wer nicht), das Verhältnis von veröffentlichten und unveröffentlichten Berichten, die spezielle Gruppe der Berichte, die bereits vor 1945 verfaßt wurden und die Themen der Berichte. Sie merkte an, dass es offensichtlich mehr Berichte zur Gründungsphase der Lager gäbe, als gemeinhin angenommen.

Anwesenheitsliste

Erpel, Simone Dr., Mahn- und Gedenkstätte Ravensbrück
Fischer, Georg, KZ-Gedenkstätte Neckarelz e.V.
Haardt, Miriam, Wiener Library
Hoffmann, Cordula, Mahn- und Gedenkstätte Ravensbrück
Hofmann, Rosmarie, Gedenkstätte Buchenwald
Jung, Maria, Stiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur
Mann, Matthias, Gedenk- und Bildungsstätte Haus der Wannsee-Konferenz
Müller, Barbara, Gedenkstätte und Museum Sachsenhausen
Müller-Oelrichs, Gaby, Gedenk- und Bildungsstätte Haus der Wannsee-Konferenz
Tempel, Ulrich, Stiftung Topographie des Terrors   
Warnecke, Manfred, Gedenkstätte Deutscher Widerstand
... und fünf weitere Teilnehmer des Gedenkstättenseminars