Straßenausstellung

Geschichtsmeile Wilhelmstraße

Die Straßenausstellung „Geschichtsmeile Wilhelmstraße” präsentiert an insgesamt 30 Stationen entlang der Wilhelmstraße die Geschichte der Gebäude des historischen Regierungsviertels in Foto und Text. Die Wilhelmstraße wurde Anfang des 19. Jahrhunderts zum Sitz der wichtigsten Ministerien Preußens, seit 1871 auch des Deutschen Reichs und später des NS-Staats. Heute existiert ein großer Teil dieser Gebäude nicht mehr, darunter das Palais des Reichspräsidenten, das Preußische Staatsministerium und die Reichskanzlei. Noch erhaltene Gebäude wurden von der Regierung der DDR und werden seit 1991 von der Bundesrepublik Deutschland genutzt.

Die Straßenausstellung „Geschichtsmeile Wilhelmstraße” wurde 1996 im Auftrag des Senators für Bauen, Wohnen und Verkehr erarbeitet und 2007 mit Mitteln der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung erweitert und grundlegend überarbeitet. Die Ausstellung wird seither zweisprachig (deutsch und englisch) präsentiert.

Übersicht über die Stationen (PDF)